Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Position: absolute
Stil: none outline
Position: top-a
Stil: none outline
Position: top-b
Stil: none outline
Position: innertop
Stil: none outline

Beeindruckender Gedenkgottesdienst

am .

Holocaus-Gedenkgottesdienst2014-001 1600x1067
Foto: L. Anbergen
Anlässlich des Gedenktages für die verschiedenen Opfergruppen des Nationalsozialismus fand am 27. Januar in der Kirche St. Michael in Leer ein ökumenischer Gottesdienst statt, der in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Geschichts-Leistungskurs des Teletta-Groß-Gymnasiums vorbereitet und von den Schülerinnen und Schülern mitgestaltet wurde.

Im Fokus stand Sicilia de Vries, die gemäß eines Schülerverzeichnisses die letzte jüdische Schülerin der höheren Mädchenschule in Leer (heute: Teletta-Groß-Gymnasium) war. Sie sah sich am 27. März 1936 im Alter von 14 Jahren gezwungen, sich abzumelden.

Schülerinnen und Schüler des TGG, die sich intensiv mit Quellen und Zeitumständen befasst haben, gedachten ihrer in Form eines Sprechspiels und mit ausgewählten Texten und Musikbegleitung und trugen damit in großem Umfang zur eindrucksvollen Gestaltung des Gedenkgottesdienstes bei, zu dem etwa 200 Gäste gekommen waren.

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst vom ökumenischen Chor unter der...

KEB-Glaubenskurs: Glauben und Lyrik

am .

Lyrik GlaubenWie bei unserem letzten Treffen vereinbart, treffen sich alle Interessierte am Donnerstag, den 20.2. um 19.00 Uhr in Weener  („Dechant-Friese-Haus“).
Freundlicherweise hat sich Frau Kathleen Thoma bereit erklärt, diesen Abend inhaltlich unter dem Motto „Glauben und Lyrik“ vorzubereiten.
Und wie wußte schon Udo Jürgens:

Ich glaube ( Text & Musik: Udo Jürgens)

Ich glaube - dass der Acker, den wir pflügen,
nur eine kleine Weile uns gehört.
ich glaube - nicht mehr an die alten Lügen,
er wär auch nur ein Menschenleben wert...
Ich glaube - dass den Hungernden zu Speisen,
Ihm besser dient als noch so kluger Rat...
Ich glaube - Mensch sein und es auch beweisen
das ist viel nützlicher als jede Heldentat...

Refr.
Ich glaube - diese Welt müßte groß genug
weit genug, reich genug für uns alle sein
Ich glaube - dieses Leben ist schön genug,
bunt genug, Grund genug sich daran zu erfreuen...

Die Sternsinger sagen Danke

am .

Sternsinger Danke
Liebe Gemeinde!
Das Ergebnis der Sternsingeraktion unserer Gemeinde ergab  4055,73 Euro. Insgesamt  haben sich 38 Kinder und Jugendliche und 11 Erwachsene auf den Weg  gemacht, um etwa 300 Haushalte zu besuchen und dieses Ergebnis erreichen zu können. Dafür allen, die diese Aktion unterstützt haben, von ganzem Herzen ein riesiges Danke!
Wie viele von Ihnen wissen, stand im Mittelpunkt dieser Aktion die Flüchtlingsproblematik – konkret ein Flüchtlingslager in Malawi.
Wer in Oldersum oder Tergast lebt, wird aber mitbekommen, dass es „Flüchtlinge“ mit all ihrer Geschichte auch bei uns gibt: Mitten unter uns leben sie und kommen in diesem Fall aus Somalia. 197,64 Euro wurden im Anschluss an die Sternsingermesse am 12.1.14 zu ihrer Unterstützung gesammelt.
Freundlicherweise hat  sich Frau Arends bereit erklärt, am Sonntag, den 9.2. in der Heiligen Messe um 8.45 Uhr uns die Männer, Frauen und Kinder samt ihrer Erlebnisse und derzeitigen Lebensumstände näher zu bringen....

8. Väter-Kinder-Zelten - AnmeldeSTART

am .

VKZ 2007 Grundbild 800x417
Ein Klassiker in St. Marien startet für 2014 - das 8. Väter-Kinder-Zelten vom 18. bis 20.07.2014 auf dem Zeltplatz in Stickhausen mit gemeinsamer Fahrradtour von St. Marien Leer-Loga nach Stickhausen.

Das Anmeldeformular findet sich im Downloadbereich unter Publikationen (unter diverse Dokumente).

Fragen dazu beantwortet gerne: Michael Fischer, Gemeindereferent in St. Marien - Tel.: 0491/4541261 oder 01759336177 (Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht, wenn ich den Anruf nicht entgegen nehmen kann! Dann rufe ich gerne zurück.)

Neues Gotteslob geht an den Start

am .

neues-gotteslob-mowelele 1600x1200
Das neue Gotteslob ist da! - Foto: L. Anbergen
Das neue Gotteslob geht an den Start! Nach einigen Lieferverzögerungen sind nun alle Gemeindeausgaben vorhanden und werden an den folgenden Wochenenden in den Gemeinden eingeführt:

St. Marien Leer-Loga:
Samstag/Sonntag 11./12. Januar 2014

St. Michael Leer, St. Joseph Weener, Mariä-Himmelfahrt Moormerland:
Samstag/Sonntag, 18./19. Januar 2014

Was bedeutet das für die Gottesdienstbesucher?
Ab diesen Wochenenden werden die Liednummern aus dem neuen Gotteslob angezeigt und gesungen. Natürlich sind die Lieder bekannt, nur sind im neuen Gotteslob die Liednummern komplett neu. So steht das bekannte "Lobe den Herren" nicht mehr unter Nr. 258, sondern ist künftig unter Nr. 392 zu finden.

Für Gottesdienstbesucher, die kein eigenes neues Gotteslob haben, liegen in den vier Kirchen (und in der Kapelle des Borromäus-Hospitals) selbstverständlich wie gewohnt Exemplare zur Nutzung aus.

Weitere Informationen sind in einer eigenen Rubrik zu finden: http://www.mowelele.de/gotteslob

Licht in der Dunkelheit

am .

Abendstern

 

Als Jesus zur Zeit des Königs Herodes in Betlehem in Juda geboren worden war, kamen Sterndeuter aus dem Osten nach Jerusalem und fragten: Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, um ihm zu huldigen.

(Mt 2, 1-2)

 

Stern in der Dunkelheit,
Hoffnung, die vom Himmel nieder strahlt.
Stern in der Dunkelheit,
Licht, das die Herzen durchwärmt.
Stern in der Dunkelheit
Wegweiser, der sicher zum Ziele führt.
Stern in der Dunkelheit,
dir folgen wir.

Sternsinger mit Rekordergebnis

am .

Sternsinger2014 St-Marien 800x533
Die Sternsinger bringen den Segen nach Hause. - Foto. L. Anbergen
Ein Rekord-Spenden-Ergebnis haben die Sternsinger der Gemeinde St. Marien Leer-Loga "ersammelt": 3.492,28 € kamen zusammen, als die Sternsinger am Samstag, 4. Januar 2014 die Familien besuchten.

Rekordmäßig war auch die Anzahl: mit 32 Sternsingern war dies die größte Gruppe, die jemals in der Gemeinde unterwegs war.

Besucht wurden nicht nur Familien, sondern auch benachbarte Kirchengemeinden, die Zeitung, Senioren- und Demenzwohnheime sowie das Klinikum in Leer.

Tipp: Auf www.oz-online.de gibt es eine Bilder-Galerie mit dem Besuch der Sternsinger in der Zeitungs-Redaktion!

(Achtung, externer Link! Wir sind für den Inhalt fremder Seiten nicht verantwortlich!)

Sternsinger online einladen

am .

DKS 2013 Motto transparent web
Laden Sie die Sternsinger zu sich nach Hause ein!

Sie können die Sternsinger auch in diesem Jahr wieder online zu sich nach Hause einladen!

 

Wichtig:
Keine Anmeldungen mehr für dieses Jahr möglich!

 

Es ist Zeit, Maria

am .

maria 1.1.14
Es ist Zeit, Maria,
darüber nachzudenken und deutlich zu benennen,
wie lebendig und fruchtbar es für uns Menschen sein kann,
zu wissen, dass es dich gegeben hat.

Es ist Zeit, Maria,
deutlich und klar auszusprechen, dass du eine starke Frau bist. Im Vertrauen auf Gott handelst du in weiser Voraussicht,
du lässt dich in kein Rollenbild zwängen, wie z.B. nach unseren menschlichen Vorstellungen Familie zu sein hat. 

Es ist allerhöchste Zeit, Maria,
dass deine Weisheit, dein Glaube, deine Stärke in uns wach werden, damit zerstörerische religiöse Mächte und Kräfte keinen Platz in uns haben.

Es ist allerhöchste Zeit, Maria,
uns aktiv mit dir auf den Weg zu machen,
mit dir zu wachsen, mit dir über den Dingen zu stehen,
mit dir unsere Beziehungen besonders zu leben
und alles loszulassen, was uns daran hindert.

Hilf, Maria, es ist Zeit.  
                          &nbsp...

Hochfest der Gottesmutter Maria

am .

maria 1. januar

 

 

Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir,
o heilige Gottesgebärerin;
verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten,
sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren,
o du glorreiche und gebenedeite Jungfrau,
unsere Frau,
unsere Mittlerin,
unsere Fürsprecherin.
Versöhne uns mit deinem Sohne,
empfiehl uns Deinem Sohne,
stell uns vor Deinem Sohne.
Amen.

 

Position: innerbottom
Stil: none outline

Login

Position: bottom-a
Stil: none outline
Position: bottom-b
Stil: none outline