Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Position: absolute
Stil: none outline
Position: top-a
Stil: none outline
Position: top-b
Stil: none outline
Position: innertop
Stil: none outline

"Mit Büchern der Seele Ruhe geben - Bücherlesungen für Frauen

am .

frauen lesen2Alle Frauen aus der Pfarreiengemeinschaft sind am Donnerstag,             14. Februar 2013, um 20 Uhr recht herzlich zur Veranstaltung "Mit Büchern der Seele Ruhe geben" ins Dechant-Friese-Haus Weener eingeladen. Die Leiterin der Stadtbibliothek Weener, Frau Susanne Fockens, wird zu dem Thema referieren und vielleicht auch Sie für Bücherlesungen begeistern können, falls dies noch nicht der Fall sein sollte.

Melden Sie sich bitte unbedingt telefonisch bei Heidi Bentlage 04951-915369 an.

Denn wie heißt es schon bei Jeremia 6,16:

So spricht der Herr: „Stellt euch an die Wege und haltet Ausschau, /… fragt, wo der Weg zum Guten liegt; / geht auf ihm, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele.“

Ersthelfer ausgebildet

am .

Ersthelferkurs St-Marien 640x480
Ersthelferkurs St-Marien - Foto: privat
An dem Kurs "Ersthelfer für lebensrettende Maßnahmen" der Malteser nahmen acht Mitglieder unserer Gemeinde St. Marien Leer-Loga erfolgreich teil.

Auf Anraten des Bistums Osnabrück, Ersthelfer auszubilden, kam dieser Kurs zustande. Es wurden verschiedenste Erst-Helfer-Situationen geübt, wie zum Beispiel die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Auffinden einer bewusstlosen Person. Außerdem wurde das Arbeiten mit einem Defibrillator geübt.

 

Fast 100 Sternsinger brachten Segen in die Häuser

am .

DKS 2013 Motto transparent web

 

DKS 2013 Segen schwarz auf weiss

Die diesjährige Sternsinger-Aktion hat in allen vier Gemeinden der künfitgen Pfarreiengemeinschaft MoWeLeLe tolle Ergebnisse erzielt.

In Zahlen heißt dies für unsere vier Gemeinden:

  • Anzahl Sternsinger: 98

  • Besuchte Familien: 480

  • Spenden: 10.489,80 €

Datenstand: 15.01.2013

Den Sternsingern und den vielen Helfern sei herzlich für ihren tollen Einsatz gedankt!

Ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit

am .

krippenspiel
Am heiligen Abend hieß es in St. Michael Leer nicht nur "Stille Nacht, Heilige Nacht". Kleine und große Darsteller aus der Gemeinde führten das Krippenspiel "Ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit" auf. Sie holten die begeisterten Zuschauer durch einen Dialog einer Frau und ihrer Nachbarin im Jahr 2012 ab und führten sie in die Zeit von Maria und Joseph. Von da an wurde die etwas andere Weihnachtsgeschichte präsentiert. Wer diese noch einmal nachlesen und damit vielleicht miterleben möchte, kann dies über das Szenenbuch mit einigen Fotos des Krippenspiels unter folgendem Link tun.

Krippenspiel Ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit

Sternsingeraktion Anfang 2013

am .

sternsingen
Liebe Gemeindemitglieder!
Das kommende Jahr wirft seine Schatten voraus – vor allem die anstehende Sternsingeraktion.
Am Freitag, den 4.1.13 und am Samstag, den 5.1.13 werden wieder viele Kinder und Jugendliche diejenigen besuchen, die dieses wünschen und ihnen den Segen Gottes bringen.
Partnerland in diesem Jahr ist übrigens Tansania – ein Land, das uns schon ein wenig von der Aktion „Nova Esperanza“ bekannt ist.

Zum Hintergrund der Aktion hier etwas zum diesjährigen Plakat:
„Ein Kind aus Tansania"
 Es ist ein ganz normaler Vormittag im St. Benedict`s Hospital von Ndanda, Tansania. Mütter mit ihren Säuglingen warten auf Untersuchungen, Verletzte darauf, dass sie in der Ambulanz behandelt werden; Kinder werden geimpft, untersucht, getröstet.
Und doch ist etwas anders an diesem Tag im Februar 2012. Es sind Gäste gekommen aus Deutschland.

Sternsinger online einladen

am .

DKS 2013 Motto transparent web
Bitte beachten Sie:
Die Online-Einladung ist nicht mehr möglich!

Laden Sie die Sternsinger zu sich nach Hause ein!

Sie können die Sternsinger ab sofort auch online zu sich nach Hause einladen!

Das Formular finden Sie hier: http://www.mowelele.de/sternsinger

Bitte beachten Sie: Die Online-Einladung ist nur für die Pfarrgemeinden St. Joseph Weener, St. Michael und St. Marien Leer-Loga möglich.

Informationen zur Sternsinger-Aktion in Mariä-Himmelfahrt Moormerland finden Sie hier.

Weihnachtsgottesdienste in MoWeLeLe

am .

wwwpbs Krippe2
Sie möchten Weihnachten in die Kirche gehen?
Aber wann findet wo ein Gottesdienst statt?

Eine Übersicht über alle Weihnachtsgottesdienste in unserer zukünftigen Pfarreiengemeinschaft MoWeLeLe ist jetzt online abrufbar:

Zum Download hier klicken.

Übrigens: Alle Weihnachtsgottesdienste sind auch bei Diomira zu finden!

Zum Advent ...

am .

St. Lucas, der Evangelist. Buntes Fenster in der Kirche St. Joseph Weener
Ein neues Lesejahr beginnt!

St. Lucas der Evangelist
buntes Fenster in der Kirche St. Joseph Weener


Das Lukasevangelium

Nur Geschichte und Erinnerung?

Fühle ich mich am 1. Advent 2012 noch
vom Lukasevangelium angesprochen?

Am 2. Adventssonntag frage ich mich:
Erreicht mich die Botschaft vom Lukasevangelium heute noch?
Es heisst dort: „Das Reich Gottes ist euch nahe.“
Es ist also schon da.
Es ist anders da, als ich es sehe.
Wie sehe ich anders, was suche ich, worauf warte ich?

Mein Leben und meine gesamte Mitwelt steht unter der „Königsherrschaft“ eines Gottes, der nichts als Liebe, Wahrheit, Zuneigung, Achtung und Verstehen   ist. 

Neue Kategorie: Taizé

am .

02 herzlich willkommen in taizeUnsere Internet-Seite wächst weiter! Mit der Kategorie "Taizé" werden allgemeine Informationen rund um die Taizé-Gemeinschaft gegeben, aber in Kürze auch Informationen zur kommenden Taizße-Fahrt 2013 zu finden sein!

Natürlich darf der Hinweis auf das Taizé-Gebet in Weener nicht fehlen.

Die Kategorie ist im Menü "MoWeLeLe" zu finden - oder direkt unter www.mowelele.de/taize

Gebet der Jugend

am .

weihnachten
In wenig weihnachtlicher Vorfreude in der letzten Reihe der Kirchenbänke in Weener, St. Joseph, saß der Weihnachtsmann und schlief laut schnarchend;  das Gebet der Jugend störend. Als man ihn weckte, war er gereizt, denn damit hatte er nicht gerechnet:
Dass sich junge Menschen zu dieser kalten, dunklen, verschneiten und späteren Stunde in einer Kirche aufhielten.
Amüsiert, irritiert und vielleicht auch verlegen wartete die Jugend aus Emden, Rhauderfehn, Oldersum und Weener, was sich wohl als Nächstes mit dem Weihnachtsmann ergab.
Der forderte sie auf, Stellung zu beziehen, Meinungen zu äußern und das rund um das Thema  Weihnachten.
·    Was ist mir heilig an Weihnachten?
·    Wo positioniere ich mich zwischen der Bibel und Facebook? Zwischen Gottesdienst zu Weihnachten und einer Party mit vielen Freunden?
·    Wo setze ich Prioritäten, und wann weiche ich davon ab?

Position: innerbottom
Stil: none outline

Login

Position: bottom-a
Stil: none outline
Position: bottom-b
Stil: none outline