Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

altar 800x600

Gottesdienste

Informieren Sie sich über die Gottesdienste unserer Pfarreiengemeinschaft und über die aktuellen Vorgaben.

st michael eingang quer 900x600

Offene Kirchen

Unsere Gotteshäuser sind zum Besuch für Sie geöffnet! Erfahren Sie hier, wann genau.

gotteslob 02 by friedbert simon pfarrbriefservice 600x400

Andacht, Predigten

Mit Haus-Andachten für zu Hause mit den Menschen verbunden sein. Und die Sonntagspredigttexte zum Herunterladen!

DOM Gottesdienste und anderes 440x330jpg

Gottesdienste digital

Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten, Online-Gottesdienste mitzufeiern oder auch die Texte des Tages nachzulesen.


Bitte um freiwilligen Gemeindebeitrag für St. Joseph Weener

am .

joseph weenerWeener (red.): Die Kirchengemeinde St. Joseph Weener bittet in diesem Jahr Ihre Gemeindemitglieder über unsere Internetseite um einen freiwilligen Gemeindebeitrag. Sie findet den Brief im Bereich "Wir über uns" im Downloadbereich "sonstige Dokumente" mit den Namen "Bitte um freiwilligen Gemeindebeitrag in St. Joseph Weeener. Die gemeinsame Sitzung vom Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand vom 5.10. hat die Umsetzung dieser neuen Idee beschlossen.

Erntedank 2021 in Leer

am .

erntedank2021shl 600x600

Leer (red.) Auch in der Leeraner Pfarrei Seliger Hermann Lange wurde am vergangenen Wochenende das Erntedankfest gefeiert. Ein entsprechend geschmückter Altarraum gehört natürlich dazu!

Herzlichen Dank an die vielen Helferinnen und Helfern, Spenderinnen und Spendern, die in unseren Kirchen diesen schönen Brauch unterstützen!

Erntedank 2021 in Oldersum

am .

Ernte Dank Oldersum Nr. 2Oldersum (red.): Das Foto, dass Sie neben diesem Text sehen, ist anlässlich des Erntedankfestes am 3. Oktober 21 in Oldersum gemacht worden.
Damit der Eingang, die Bänke und vor allem der Altarraum so prachtvoll ausschauen konnten, brauchte es vielfältige Gaben: die Gaben der Natur aber auch die Bereitschaft einiger, ihre Begabungen zum Wohle der Gemeinschaft einzusetzen.
Nach christlichem Verständnis sind Gaben ein Geschenk Gottes. Die Gaben, die die Erde uns schenkt aber auch die Gaben, mit denen ein jeder von uns gesegnet ist. So können wir beten:
„Guter Gott,
du sorgst für uns und schenkst uns Gaben, die uns besonders und einzigartig machen.
Jede und jeder ist wertvoll für dich.
Manchmal vergessen wir das.
Heute danken wir dir in besonderer Weise dafür, dass du uns in deiner Liebe und deiner Sorge um uns reich beschenkst und bitten darum, dass wir die Menschen überall auf der Welt im Blick behalten. Amen.“ - Foto: M. Fischer

Übergabe Geldgeschenk an internationale Frauengruppe in Weener

am .

8 09 Weener Übergabe Geschenk H. FreeseWeener (red.): Dechant Andreas Robben hatte sich bei seiner Verabschiedung am 28. August in St. Joseph Weener ein Geldgeschenk gewünscht. Dieses Geldgeschenk soll Frau Anna Kuhn für ihre Arbeit mit der internationalen Frauengruppe im Dechant-Friese-Haus zugute kommen. Frau Margret Koop überreichte im Namen der Kirchengemeinde St. Joseph Frau Kuhn den Geldbetrag. Die internationale Frauengruppe möchte zum Dank Pfarrer Robben bei nächster Gelegenheit zum Essen einladen. - Fotos: H. Freese

8 09 Weener GD 28 08 H. Freese

Dankeschön!

am .

andreas robben dank 593x593Liebe Mitglieder unserer Gemeinden in Leer, Weener und Oldersum!

 

Die vergangenen Tage und Wochen haben mich sehr bewegt. Der Grund dafür seid ihr, sind Sie. Die vielen gute Worte und Gesten, die Emails und Briefe, Telefonate und Begegnungen gingen und gehen mir zu Herzen. Wie gerne denke ich an die Gottesdienste zur Verabschiedung. Auch dort konnten wir uns ausführlicher und herzlich beieinander bedanken. Ich darf erkennen, dass es möglich ist, heute gemeinsam Kirche zu sein - auf „Augenhöhe“ (ein Wort, das oft gefallen ist).

 

Dank an alle Beteiligten und Engagierten! Macht bitte weiter so, denn dann gibt es keinen Grund, sich um die Zukunft der Gemeinden zu sorgen. So gehe ich nun mit einer Portion Traurigkeit und einer um so größeren Portion Dankbarkeit.

 

Auf Wiedersehen,
Ihr und euer Andreas (Robben)

Lichtblicke und Schattenseiten vor Gott bringen - online und vor Ort

am .

lichtblicke schattenseitenLeer. (red) Die letzten Monate haben uns allen auf ganz unterschiedliche Art so einiges abverlangt und viele haben das Bedürfnis, ihre Erlebnisse und Erfahrungen jemandem mitzuteilen. Wie wäre es mit GOTT?

Unter dem Motto „Lichtblicke und Schattenseiten“ besteht in den nächsten Wochen die Gelegenheit, sich Gedanken wie Klage, Trauer, Wut oder Sorgen von der Seele zu schreiben, aber auch Gebete, Wünsche, Bitten oder sogar Dankbarkeit zu formulieren. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

Vor Ort:Im Eingangsbereich der beiden Leeraner Kirchen St. Michael und St. Marien liegen Schreibmaterial und eine Box bereit, in der die formulierten Gedanken eingeworfen werden können. In den Sonntagsgottesdiensten wird der verschlossene Inhalt dieser Boxen dann jeweils symbolisch in aller Stille in das Fürbittgebet mit eingeschlossen und so vor Gott gebracht.

Online: Auch über unsere Internet-Seite können die Gedanken (natürlich anonym!) übermittelt werden! Dazu bitte: hier klicken!

 

Stadtradeln 2021 mit dem Kindergarten St. Marien

am .

09 Stadtradeln LeerLeer (red): Der "Kindergarten St. Marien" ist wieder - vom 1. bis 21. September - beim Stadtradeln in Leer mit dabei.
Kinder, Eltern, Großeltern und „Freunde des Kindergartens“ können alltäglichen Umwelt und Klimaschutz er“fahren“
Unterstützen Sie das Team "Kindergarten St. Marien", indem Sie sich unter https://www.stadtradeln.de/leer/ für das Team anmelden. Jeder Kilometer in der Zeit vom 01. bis 21.09.2021 zählt. DANKE!
Für Radler, die nicht online teilnehmen möchten, liegen in der Kirche und im Kindergarten Flyer aus, in dem die gefahrenen Kilometer notiert werden können. Die ausgefüllten Flyer bitte direkt nach dem 21.09.2021 in den Briefkasten des Kindergartens einwerfen.

Verabschiedung Andreas Robben in Oldersum

am .

15 08 Verabschiedung Andreas OldOldersum (red.): Am Sonntag dem 15.08. wurde Andreas Robben während des Patronatsfest von Mariä-Himmelfahrt als Pfarrer in Oldersum verabschiedet. Pfarrer Robben wurde von den Oldersumern für seinen neuen Lebensweg und seine anstehenden Aufgaben als Hirte gut ausgestattet, frei nach dem Motto "Komme gut behütet durch die Zeit". - Foto: S. Karczewski

Männer-Väter-Kinder-Zelten 2021

am .

9 7 MVKZ 21Leer (red.): Einfach nur draußen sein, zusammen spielen und Freizeit genießen, zusammen ohne Maske auf der Bank miteinander reden, grillen, baden, Gottesdienst feiern in der Sonne, dies waren die einfachen und ganz normalen Höhepunkte unseres 14. Männer-Väter-Kinder-Zeltens auf dem Campingplatz Jümme in Stickhausen. Die Langsamkeit erfinden, die Normalität des Einfachen genießen, das sehr gute Miteinander bei allen gemeinsamen Aktivitäten erleben und leben. Die in 15 Jahre erprobten Regeln funktionierten. Alles klappte hervorragend, kein Unfall passierte und Petrus war uns sehr gnädig. Die Radtour begann am Freitag erstmalig vor 16.00 Uhr und endete am Sonntag erstmalig schon vor 13.00 Uhr am Hermann Lange Haus. Das 15. Männer-Väter-Kinder-Zelten wird - wenn es Corona erlaubt - vom 1. bis 3. Juli 2022 Stickhausen stattfinden. Anmeldungen sind ab dem 20. Januar 2022 möglich. Kontakt: Michael Fischer - Foto: Michael Fischer

Pfarrer Robben wechselt und bleibt in Ostfriesland

am .

robben andreas 2020 300x400Liebe Gemeinde,

nachdem ich vor Kurzem über meine Versetzung informiert habe, kann ich heute mitteilen, wo meine zukünftige Stelle sein wird: und zwar in der Pfarreiengemeinschaft „NeuAuWieWitt" - also in Sande-Neustadtgödens, Aurich, Wiesmoor und Wittmund.

Der Einsatz dort beginnt am Anfang des neuen Jahres. Wohnen werde ich dann in Aurich. Auch meine Tätigkeit als Dechant für Ostfriesland werde ich nach der Auszeit wieder aufnehmen.

Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Zugleich wünsche allen am Leben der Pfarreiengemeinschaft Leer-Weener-Oldersum Beteiligten Leidenschaft und Engagement für die eine Kirche Jesu Christi an den vielen unterschiedlichen (und oft unscheinbaren) Orten…

Ihr Andreas Robben

Kulturnacht diesmal als „Kark anners“

am .

kulturnacht2021 900x600Vor der Kulisse der Kirche St. Michael, des Turms der Großen Kirche und des Lutherhauses in Leer machten (von links) Pastor Martin Stührenberg, Pastor Uwe Wiarda und Kirchenvorstandsvorsitzender Karl Fleßner auf die Kulturnacht unter dem Motto „Kark anners“ am 16. Juli aufmerksam.


Altstadtkirchen laden für den 16. Juli ein / Programm in kleinem Rahmen von 20:30 bis 21:15 Uhr 

Leer. Für einen Abend unter dem Motto „Kark anners“ am 16. Juli entschieden sich die Verantwortlichen der Leeraner Altstadtkirchen. Er soll ein kleiner Ausgleich für die sonst jeweils am letzten Freitag vor den Sommerferien in großem Rahmen stattfindende Kulturnacht sein. Diese war schon im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

„Es ist für die Bevölkerung wichtig, dass dieser sehr beliebte Termin im Bewusstsein bleibt“, sagte Karl Fleßner, Vorsitzender des Luther-Kirchenvorstands. Gemeinsam mit Pastor Christoph Herbold von der Luthergemeinde, Pastor Uwe Wiarda von der Reformierten...

Veränderungen stehen vor der Tür

am .

robben andreas 2020 300x400Liebe Gemeinde!

In unserer Pfarreiengmeinschaft wird es eine wichtige personelle Veränderung geben: Nach mehr als 13 Jahren werde ich Leer, Weener und Oldersum verlassen. Danach beginnt für mich eine viermonatige Auszeit, bevor ich dann wohl zu Beginn des neuen Jahres eine neue Pfarrstelle antreten werde. Wo genau diese sein wird, kann ich noch nicht sagen. Die Veränderung erfolgt schon recht bald, nämlich zum 31. August diesen Jahres.

In unserer Pfarreiengemeinschaft wird dadurch eine Vakanz entstehen. Pastor Martin Stührenberg ist dankenswerter Weise bereit,  während dieser Zeit die Aufgabe des Pfarradministrators zu übernehmen. Wie es dann genau hier vor Ort weiter gehen wird, kann sich in dieser Zeit klären.
Heute geht es noch nicht darum, auf alle damit zusammenhängenden Fragen Antworten zu finden. Dafür werden wir in den verbleibenden Wochen noch Zeit haben. Auch geht es heute noch nicht um ein Abschied-Nehmen, sondern darum, Sie und euch über die anstehende Veränderung in Kenntnis zusetzen. Alles weitere folgt…

Viele Grüße,
Andreas Robben

Login