Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Konflikte mit den Gesetzen - Glaubensgespräch im Rahmen der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB)

am .

KEBMärz1. Treffen am Donnerstag, den 19.3. um 19.00 Uhr im „Dechant-Friese-Haus“ (Weener)
„Denkt nicht, ich sei gekommen, um das Gesetz und die Propheten aufzuheben. Ich bin nicht gekommen, um aufzuheben, sondern um zu erfüllen. Amen, das sage ich euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird auch nicht der kleinste Buchstabe des Gesetztes vergehen, bevor nicht alles geschehen ist. …
Darum sage ich euch: Wenn eure Gerechtigkeit nicht weit größer ist als die der Schriftgelehrten und der Pharisäer, werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen.“ (Mt5, 17-20).
Immer wieder muss sich Jesus mit Gesetzen und Regeln des Judentums auseinandersetzen – uns geht es genauso, denn auch wir haben Fragen an die derzeit geltenden Gesetze in der Kirche.


Während der letzten Treffen im Rahmen der Katholischen Erwachsenenbildung haben wir uns mit Aussagen des „Grünen Katechismus“ beschäftigt. Die Wirkung darauf war sehr unterschiedlich: Für die Einen war und ist der Katechismus auch in der Form des Lehrens noch immer „wegweisend“, andere fühlen sich gegängelt und in ihrer Person und Einzigartigkeit nicht ernst genommen.
Viele Fragen tauchen immer wieder auf wie z.B.:
-    Müssen wir die alten Kirchengesetze heute noch einhalten oder nicht?
-    Welche Bedeutung und welchen Wert haben sie heute für uns?
Mit diesen Themen wollen wir uns am Donnerstag, den 19.3. beschäftigen – Seien Sie herzlich willkommen (eine Teilnahme an den letzten Veranstaltungen ist hierfür keine Voraussetzung)!

Übrigens: Weiter Veranstaltungen sind für den 7. Mai und den 2. Juli geplant (jeweils um 19.00 Uhr in Weener).

Login