Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Festgottesdienst zum Gedenken an Lübecker Märtyrer

am .

Gedenkgottesdienst Seligsprechung der Lübecker Märtyrer vom 25-06-2013 - Nr 4
Die Bilder der vier Lübecker Märtyrer vor dem Altar der Kirche St. Marien Leer-Loga. - Foto: M. Fischer
„Farbe bekennen, auch gegen den Strom. Christliche Zivilcourage zeigen, ist heute schwerer, aber auch wichtiger geworden. … Wenn wir auf die Konflikte in Syrien, Nigeria oder Nordkorea schauen, ist es wichtig, dass wir als Menschen und Christen uns füreinander einsetzen. Das ist die Zivilcourage, die die Lübecker Märtyrer uns vorgelebt haben.“ betonte Pfarrer Stuller in seiner Predigt am gestrigen 25. Juni in St. Marien.

Am zweiten Jahrestag der Seligsprechung fand in der katholischen Kirchengemeinde St. Marien Leer-Loga ein Festgottesdienst zum ehrenden Gedenken an die Lübecker Märtyrer statt. Pfarrer Gerd Stuller leitete den Gottesdienst, Pfarrer Dr. Andreas Robben und Pastor Carl. B. Hack als stellvertretender Dechant konzelebrierten.

Am 25. Juni 2011, wurden in Lübeck die drei katholischen Priester und Kapläne Hermann Lange, Eduard Müller und Johannes Prassek seliggesprochen. Sie sind zusammen mit dem evangelischen Pastor Karl Friedrich Stellbrink am 10. November 1943 in Hamburg hingerichtet worden.

Login