Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Newsflash

Der neue MoWeLeLe-Gemeindebrief (Nr. 28, Ausgabe 07/2017) ist online und kann hier heruntergeladen werden!

In dieser Ausgabe finden Sie auch alle Gottesdienste rund um die Weihnachtstage!

Rückblick auf die Advents- und Weihnachtszeit

am .

weihnachten adventManchen Kirchenbesuchern werden sie aufgefallen sein: Die vier Engel, die uns in der Advents- und Weihnachtszeit begleitet haben.
Mit viel Liebe zum Detail haben einige Frauen unserer Gemeinde diese Engel gebastelt.
Und obwohl uns dieses gar nicht im Vorherein bewusst war, begleiteten uns in dieser besonderen Zeit immer wieder verschiedene Engel:
-    Sei es in den verschiedenen Schriftlesungen
-    Sei es, indem wir ungewöhnlich gute Erfahrungen mit unseren Mitmenschen gemacht haben
-    Sei es, dass eine Engelgeschichte auf dem Liederzettel für „Heilig-Abend“ auftauchte
Es wäre schön, wenn auch Sie Boten Gottes begegnen konnten und hoffentlich immer wieder begegnen können.
Zum Schluss noch ein besonderer Dank: Pastor Wellner und Frau Knüdel haben uns wieder mit ihrer Herzlichkeit durch die Weihnachtsfeiertage begleitet und auch das Jahr 2011 mit einer Messe an Silvester zu Ende gehen lassen.
Für diese besondere Treue möchten wir auf diesem Wege von Herzen DANKE sagen!

„Klopft an Türen, pocht auf Rechte!“

am .

3könige
Unter diesem Motto fand am 6. bzw. 7. Januar die diesjährige Sternsingeraktion in unserer Gemeinde statt.
Insgesamt wurden etwa 220 Haushalte von 11 Sternsingergruppen besucht.
Dankenswerterweise haben sich auch dieses Jahr wieder vier Konfirmanten der evangelisch-reformierten Gemeinde aus Tergast unter der Leitung von Herrn Thomsen bereit erklärt, die Aktion „Dreikönigssingen“ zu unterstützen und dabei 230 Euro ersungen.
Insgesamt sammelten die Sternsinger einen Betrag von 3286 Euro. Noch nicht berücksichtigt sind dabei Spenden und Kollektengelder.
Das ist ein Ergebnis, das bislang in unserer Gemeinde unerreicht ist. Zum Vergleich: Im letzten Jahr lag der „ersungene“ Betrag bei etwa 2650 Euro, insgesamt konnten etwa 3200 Euro für die Aktion „Dreikönigssingen“ überwiesen werden.

Die Sternsinger waren unterwegs

am .

3könige
Die Sternsinger waren unterwegs:
In 44 Haushalten sangen unsere Sternsinger und brachten den Menschen Gottes guten Segen. 13 Mädchen und Jungen unserer Gemeinde waren am 6. und 7. Januar auf den Straßen unserer Gemeinde unterwegs. Außerdem besuchen sie auch das Borro. Hierbei wurden insgesamt 1671 Euro für die Aktion „Klopft an Türen – Pocht auf Rechte“ gesammelt. Allen Spendern und Helfern sei hierfür herzlichst gedankt. Ein großes Dankeschön gilt natürlich den Sternsingern für ihren Einsatz. Alle Menschen, die die Sternsingeraktion unterstützen, machen die Welt ein Stück besser!

Sternsinger mit Rekordergebnis

am .

Sternsinger 2012Die diesjährige Sternsinger-Aktion hat in der Gemeinde St. Marien Leer-Loga das Rekordergebnis von 3.509 € erbracht. Damit haben die jungen Menschen das Rekordergebnis von ca. 3.000 € aus dem Vorjahr deutlich übertroffen.

Mit ihrem aktuellen Motto „Klopft an Türen, pocht auf Rechte!“ machten die Sternsinger gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – deutlich, dass die Rechte von Kindern überall auf der Welt umgesetzt und geachtet werden müssen.

Ökumenischer Gedenkgottesdienst für die Opfer des Nationalsozialismus – Gedenken an Wilhelmine Siefkes

am .

Wilhelmine Siefkes
Am Freitag, 27. Januar, 19.30 Uhr findet in St. Michael Leer ein ökumenischer Gedenkgottesdienst für die Opfer des Nationalsozialismus und im Gedenken an Wilhelmine Siefkes statt.

Die junge Lehrerin hatte sich „aus Gründen der Religion und des Gewissens“ geweigert, der Aufforderung ihres Rektors bzw. Schulrats nachzukommen und eine Ergebenheits- und Verpflichtungserklärung an den sogenannten „Führer“ zu unterschreiben. Daraufhin wurde sie am 31.8.1933 aus dem Schuldienst entlassen. Darüber hinaus wurde ihr, der Schritstellerin und Dichterin, Schreibverbot erteilt.

Die Predigt hält Jan-Lüken Schmidt, Pastor der Mennonitengemeinde, zu der Wilhelmine Siefkes gehörte.

Sternsinger aus Leer treffen die Bundeskanzlerin

am .

Sternsinger aus St. Marien Leer-Loga vertreten das Bistum Osnabrück im Kanzleramt

Paula Scharlach, Maryléne Schröder, Tamme Hinders und Hauke Köhler unter Leitung von Ruth Warnken haben das Bistum Osnabrück beim Empfang der Bundeskanzlerin am 5. Januar 2012 in Berlin vertreten:

sternsinger-bei-kanzlerin 800x853
Foto: Ralf Adloff (Kindermissionswerk)
Mit bunten Gewändern und funkelnden Kronen kamen die 108 Sternsinger ins Kanzleramt, sangen Sternsingerlieder und segneten die Regierungszentrale. Aber sie waren nicht nur lieb und leise. Die Sternsinger brachten Bundeskanzlerin Angela Merkel auch eine klare Forderung mit: mehr Einsatz für die Schwächsten dieser Welt! Sie pochten mit ihren Sternen auf den Boden und traten mit einem eigens geschriebenen Rap bei der mächtigsten Frau Deutschlands für Kinderrechte weltweit ein.

Die Bundeskanzlerin zeigte sich beeindruckt wie erfreut über den königlichen Besuch und dessen „knackige Botschaft“ – und schwärmte angesichts glänzender Gewänder und Sternen von einem „leuchtendem Beispiel“ für den Einsatz für andere. Genügend Nahrung, gute Bildung, medizinische Versorgung für Kinder weltweit: „Das bleibt unser Ziel“, versprach die Bundeskanzlerin den Sternsingern. „Aber das schafft eine Regierung nicht alleine, wir brauchen dazu Freiwillige, wie euch“, sagte sie zu den 108 Königinnen und Königen.


Weitere Informationen:

Internetseite der Sternsinger mit weiteren Informationen rund um den Besuch bei der Kanzlerin

Video über den Empfang auf www.bundesregierung.de

Beim Kirchenbote gibt es ebenfalls einen ausführlichen Bericht.

(Hinweis zu externen Links: mowelele.de ist für den Inhalt externer Seiten nicht verantwortlich):


Sternsinger

am .

3könige
Viele erwarten sie sehnsüchtig: Die Sternsinger, die den Segen Gottes in die Häuser bringen sollen und mit ihrem Engagement Kinder in aller Welt unterstützen.

Besucht werden die Haushalte am Freitagnachmittag, den 6.1.2012 oder am Samstag, den 7.1.2012.

Hoffen wir, dass aus diesem Grund die Straßen gut befahrbar sind, so dass die Sternsinger ohne Komplikationen all diejenigen besuchen können, die dieses wünschen!

Der Abschlussgottesdienst wird am Sonntag, den 8.1.2012 um 8.45 Uhr sein.

Laden Sie die Sternsinger zu sich ein!

am .

aktion-dreikoenigssingenSie wünschen den Besuch der Sternsinger?

Tragen Sie sich bitte in die Liste ein, die hinten in der Kirche ausliegt.

NEU:
Sie können die Sternsinger jetzt auch online zu sich nach Hause einladen! 

Hinweis:
Die Anmeldung ist bis einschließlich 5. Januar 2012 möglich!

Gottesdienste in der Weihnachtszeit

am .

wwwStern-01
In den vier Gemeinden der künftigen Pfarreiengemeinschaft finden in der Weihnachtszeit verschiedene Gottesdienste statt. Seien Sie dazu herzlich eingeladen:

Heilig Abend, 24. Dezember:
15:00 Uhr - St. Marien Leer-Loga: Kinder-Krippenfeier
16:00 Uhr - St. Joseph Weener: Kinder-Krippenfeier
17:00 Uhr - St. Marien Leer-Loga: Weihnachtliche Eucharistiefeier mit dem Singekreis
17:00 Uhr - Mariä-Himmelfahrt Moormerland: Christmette, beginnt mit einer Krippenfeier
18:30 Uhr - St. Michael Leer: Christmette

1. Weihnachtstag, 25. Dezember:
08:45 Uhr - Mariä-Himmelfahrt Moormerland: Weihnachtsmesse
09:00 Uhr - Borromäus-Hospital Leer: Wortgottesfeier
10:00 Uhr - St. Marien Leer-Loga: Weihnachtsmesse
10:30 Uhr - St. Joseph Weener: Weihnachtsmesse

2. Weihnachtstag, 26. Dezember:
08:45 Uhr - Mariä-Himmelfahrt Moormerland: Wortgottesfeier
09:00 Uhr - Borromäus-Hospital: Weihnachtsmesse
10:00 Uhr - St. Marien Leer-Loga: Weihnachtsmesse
20:00 Uhr - St. Joseph Weener: Taizé-Gebet

Silvester, 31. Dezember:
17:00 Uhr - Mariä-Himmelfahrt Moormerland: Wortgottesfeier
17:00 Uhr - St. Marien Leer-Loga: Jahresabschlussmesse
17:00 Uhr - St. Michael Leer: Jahresabschlussmesse
18:30 Uhr - St. Joseph Weener: Wortgottesfeier

Neujahr, 1. Januar 2012:
09:00 Uhr - Borromäus-Hospital: Hl. Messe
10:00 Uhr - St. Marien Leer-Loga: Hl. Messe

Weihnachtsgeschichte live bei Twitter

am .

twitter joseph-von-naza
Was wäre, wenn es vor 2000 Jahren das Internet schon gegeben hätte? Beim Nachrichtendienst Twitter probiert das ein Nutzer zurzeit aus und berichtet seit Anfang Dezember aus Sicht von Joseph von Nazareth (@joseph_von_naza) "live" über die Geschehnisse vor Ort.

Joseph aus Nazareth, gefühlte 35 Jahre alt und vergeben. Führe einen kleinen Zimmermannsbetrieb in der 3. Generation in der Innenstadt von Nazareth.

"joseph_von_naza" twittert über sich und seine Frau Maria, die gerade (nicht von ihm) schwanger geworden ist: Bin immer noch ganz aufgewühlt. Brauche Zeit für mich und werde heute Nacht auch in der Werkstatt schlafen. Kann nicht neben ihr liegen.

Warum er jetzt auch bei Twitter ist erklärt er ganz pragmatisch: „ein bisschen Werbung“. Außerdem hat Maria gesagt: “das macht man jetzt so”. Wenn sie Zimmermannsarbeiten in und um Nazareth haben: Joseph, der Zimmermann – weil Bretter mir die Welt bedeuten.

Mal sehen wie die Geschichte weiter geht. Jetzt am Wochenende könnte es spannend werden...

(Achtung, externer Link! Wir sind für den Inhalt fremder Seiten nicht verantwortlich!)

Login