Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Baumaßnahmen in Mariä Himmelfahrt 2013

am .

bauarbeiten mariä himmelfahrtLiebe Gemeindemitglieder!
Das alte Jahr hat noch nicht einmal geendet, da wirft 2013 seine ersten Schatten voraus: Im letzten Jahr (2012) hatte sich der Kirchenvorstand nach langen Diskussionen entschlossen, einige „energetische Maßnahmen“ am Hermann-Otten-Haus und der Kirche vorzunehmen: Ein Teil der Fenster im Gemeindehaus soll erneuert werden, Teile des Mauerwerks werden isoliert, die Akustik im großen Saal des Gemeindehauses soll verbessert werden, die Kirche soll zum Teil neu gestrichen werden usw. .
Hintergrund dieser Entscheidungen war zum einen, einen Beitrag zum Umweltschutz leisten zu wollen, zum anderen die Hoffnung auf langfristige Kostenersparnis.
Richtig losgehen soll es etwa ab Mitte Januar.
Hoffen wir, dass die Arbeiten planungsgemäß verlaufen und wir mit dem Ergebnis zufrieden sind…!

Caritas hilft und packt mit an!

am .

caritas
In Emden und in Leer arbeiten Caritasmitarbeiter/innen haupt- und ehrenamtlich, um Menschen unkompliziert und unbürokratisch zu helfen. Dies passiert in Beratungsstellen, sozialen Kaufhäusern, der Tafel, der Waschtrommel sowie im Paulinenstift.
Das Gespräch mit den Menschen steht im Mittelpunkt allen Tun und Handelns. Nach einem Erstgespräch wird in der Regel überlegt, welche Hilfe benötigt wird und wie diese gemeinsam in die Wege geleitet werden kann.
Seit dem 01.11.12 arbeiten alle Einrichtungen mit einer gemeinsamen Geschäftsführung, diese hat Stefanie Holle übernommen.
·    Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Ideen zur Caritasarbeit haben, dann melden Sie sich gerne bei uns!
·    Brauchen Sie Hilfe und möchten gerne einen Termin mit unseren Beraterinnen ausmachen? Dann können Sie sich jederzeit gerne in einer der Beratungsstellen oder persönlich bei Frau Holle melden!
·    Sie möchten gerne ein Kur machen und wissen nicht, wie Sie den Antrag stellen sollen? Das ist kein Problem! Unsere kompetenten Beraterinnen stehen mit Rat und Tat zur Seite!
·    Schauen Sie auch gerne in unseren sozialen Kaufhäusern vorbei! In Leer wie in Emden wartet ein reichhaltiges und ansprechendes Sortiment auf Sie!

Sternsinger begrüßen sich mit Jambo!

am .

sternsinger-vorbereitung 20121116 800x600
Mit "Jambo!" begrüßten sich die Sternsinger der Gemeinde St. Marien Leer-Loga (Foto: L. Anbergen)
Mit "Jambo!" begrüßten sich die Sternsinger der Gemeinde St. Marien Leer-Loga beim ersten Vorbereitungstreffen für die diesjährige Sternsingeraktion. "Jambo!" ist Kisuaheli und heißt auf Deutsch "Hallo!".

Kisuaheli ist die Landessprache von Tansania, dem diesjährigen Beispielland der Sternsingeraktion.

Mit Spielen, einem Film und einem Kisuaheli-"Sprachkurs" beginnt die Vorbereitungsgruppe, um Anfang Januar den Sternsinger-Segen in die Häuser zu bringen.

Weitere Informationen zur Aktin Dreikönigssingen sind auf der Internetseite des Kindermissionswerkes sowie auf der Seite des Sternsinger-Magazins zu finden.
(Diesen Artikel haben die Sternsinger Johanna, Tjark und Mathis erstellt.)

St. Martin - auch heute noch?

am .

st martin1
Liebe Kinder, Eltern, liebe Gemeinde,
heute am 11.11. feiern und gedenken wir einem Mann – St. Martin. Doch wer war dieser Martin?
Martin lebte im frühen Mittelalter, im 4. Jhd. nach Christus. 316 geboren wuchs er in Italien auf und neigte dem christlichen Glauben zu. Sein Vater war Berufsoffizier, so musste auch er mehr oder weniger freiwillig römischer Soldat werden. Von Anfang an überraschte er durch seine dienende Lebensweise. Militärische Rangordnung war ihm nicht wichtig. Im Alter von ungefähr 40 Jahren verweigerte er vor einer Schlacht endgültig den Kriegsdienst und ließ sich taufen. Er wollte Soldat Christi werden, weiter kämpfen, aber für eine bessere Sache. Er wurde Schüler eines damals bekannten Theologen und lebte als Mönch.
370 wurde er eher gegen seinen Willen zum Bischof von Tours gewählt, einer Stadt in der Mitte Frankreichs.

Aktive Frauen

am .

frauenDieser Einladung ins Dechant–Friese-Haus folgten am Dienstag, den 06. November 2012 einige, vor allem junge Frauen der KKG St. Joseph, und sie durften sich ganz der Ruhe hingeben und sich dabei ein kleines Stück aus dem schnellen Alltag herausnehmen.
Warmherzig begleitet wurden die Frauen von der Referentin des Abends, Irena Büntemeyer: Bewusst den eigenen Körper wahrnehmen, sich fallen lassen, erkennen, was mir gut tut. Das waren inhaltliche Schwerpunkte des Abends, die von den Frauen dankbar aufgenommen wurden.
Wunderbare Übungen für eine bevorstehende wunderbare Zeit des Wartens:
Die Adventszeit; sich auf den  vorzubereiten, der die Fülle ist, das Licht und die Liebe.

Ein möglicher nächster Termin für unsere Frauen mit neuem Inhalt ist:

Donnerstag, 07. Februar 2013, 20.00 Uhr, Dechant-Friese-Haus, Weener
Das Thema wird noch bekannt gegeben!

Gedenken an die Reichspogromnacht in Leer

am .

Gedenken-Reichspogromnacht 2012-11-09 800x600
Foto: Ludger Anbergen (C)
Mit einem ökumenischen Gottesdienst gedachten die Bürgerinnen und Bürger den Schandtaten in der Reichpogromnacht 1938, bei der in Leer die stattliche Synagoge in Brand gesteckt wurde und die jüdischen Nachbarn zum Viehhof getrieben und ihre Häuser und Wohnungen durchwühlt, geplündert und teilweise zerstört wurden. 

Der ökumenische Gottesdienst fand - wie in jedem Jahr - in der Baptistenkirche in Leer statt. Die Kirche steht in unmittelbarer Nähe zur damaligen Synagoge, von der heute nur noch eine Gedenkplatte an einer Werkstatt erinnert. Die Predigt im Gottesdienst hielt Pastor Christian Erchinger von der ev.-luth. Pauluskirchengemeinde in Leer-Heisfelde.

Besinnliche Adventsmusik

am .

adventskranz 800x488
Der Advent - eine hektische Zeit: Weihnachtsfeiern, Glühwein, Weihnachtsmärkte, Einkaufsstress...
Der Advent - auch eine besondere Zeit: eine Zeit der Erwartung, der Hoffnung. Eine Zeit, um die Gedanken schweifen zu lassen. Eine Zeit, um zur Ruhe zu kommen.
Für diese besondere Zeit gibt es wieder die Besinnliche Adventsmusik in der Borro-Kapelle.

In 30-40 Minuten sind Texte zum Nachdenken zu hören, die durch verschiedene musikalische Beiträge umrahmt werden. Das "Borro-Gottesdienst-Team" lädt herzlich ein:

1. Adventswoche: Montag, 3. Dezember, 18:30 Uhr - mit Flötenmusik und der Schola St. Michael
2. Adventswoche: Montag, 10. Dezember, 18:30 Uhr - mit Orgelmusik
3. Adventswoche: Montag, 17. Dezember, 18:30 Uhr - mit dem Chor "Good News" aus St. Marien Leer-Loga

Bistum Osnabrück stellt ReliKi ins Netz

am .

reliki 684x323
Hatte Jesus Superkräfte? Habe ich einen Schutzengel? Um diese und weitere Fragen geht es auf ReliKi.de, einer vom Bistum Osnabrück entwickelten neuen Internetseite für Kinder. Frei nach dem Motto "glauben kommt von fragen" hat sich das Bistum gemeinsam mit Grundschulkindern großen und kleinen Glaubensfragen gestellt. "Staunen und aufmerken, fragen und suchen, finden und gestalten im Glauben beginnt im Kindesalter", so Bischof Franz-Josef Bode. "'Lasst die Kinder zu mir kommen', sagt Jesus, und: 'Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder, werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen.' Wie unser Glaube sich am Kind orientiert, so soll er auch Kindern Orientierung, Halt und Freude geben. Ich hoffe, dass die neue Internetseite interessierten Kindern ein wenig von dieser Kraft des Glaubens vermitteln kann."

Vorbereitung auf die kommende Sternsingeraktion

am .

sternsingerIhr seid „Sternsinger“ oder seid am überlegen, dieses zu werden?
Euch interessiert, was mit dem Geld passiert, das im Rahmen der Sternsingeraktion von euch ersungen wird?
Ihr wollt andere Sternsinger kennenlernen?
Euch interessiert, wie Menschen und vor allem Kinder in „Tansania“ leben?
Dann kommt am Freitag, den 9.11.12 um 16.00 Uhr nach Oldersum. Willi von „Willi will‘s wissen“ war selber einmal Sternsinger und versucht, euch einige Fragen zu beantworten!
Also: Macht euch auf den Weg und bringt gerne Geschwister, Freunde und Eltern mit.
Enden wird der Nachmittag gegen 17.30 Uhr.

Anmeldung Sternsingeraktion
Werkheft zur Sternsingeraktion 2013

„Danke-Schön-Nachmittag“ für Ehrenamtliche

am .

ehrenamt
Danksagung oder „Es ist ein anerkannter Brauch, wer Gutes bekommt, der bedankt sich auch“ (Wilhelm Busch)
Liebe Gemeindemitglieder!
„Kirche lebt von unten!“ Das ist keine neue Erkenntnis, aber vielleicht doch eine, die immer mal wieder vergessen wird.
Damit „Kirche“ überhaupt glaubwürdig gelebt werden kann, braucht es Menschen die bereit sind, ein Stück ihres Lebens mit anderen zu teilen.
Aus diesem Grunde laden wir Sie ein, sich am Sonntag, den 25.11.12 um 17.00 Uhr in der Oldersumer Kirche einzufinden.
Es erwartet Sie in der ersten Stunde u.a. eine kurzweilige  Lesung mit einem bekannten ostfriesischen Schriftsteller, Pastor und Historiker.
Ab ca. 18.00 Uhr soll es dann auch etwas für den Magen geben.
Damit das Vorbereitungsteam mit dem Essen und den Getränken planen kann, möchten wir Sie bitten, sich in die bereit liegenden Listen in den Kirchen einzutragen!

Login