Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Jugendliche in Jugendkeller eingeladen

am .

Jugendkeller
Oldersum. (SK) Pastor Weber gibt bekannt, dass der Jugendkeller im „Ulrich-van-Dornum-Haus" wieder geöffnet ist und lädt auch unsere Jugendlichen zum Kommen ein.
Der Jugendkeller ist geöffnet:
montags       von 18.00 Uhr – 19.30 Uhr und
donnerstags von 16.00 Uhr – 19.00 Uhr

KEB-Reihe: Glaube im Gespräch

am .

durchatmen
Bischof Bode hat für unser Bistum ein sogenanntes „Sabbatjahr“ unter dem Titel „Zu Atem kommen“ ausgerufen. Dieser Idee möchten wir gerne folgen:

… zu Atem kommen – Kraftquellen für das Leben erschließen
Sich dem Rausch des Alltags hinzugeben, kann ruhe- und rastlos machen. Das Seminar in der Reihe „Glaube im Gespräch“ möchte dagegen zu Atem kommen lassen.
Biblische und weitere Quellen und Denkanstöße ermöglichen es, sich der Frage nach einem tragenden Glauben und Leben zuzuwenden und miteinander ins Gespräch zu kommen.
Übungen verhelfen zu einer bewussten Selbstwahrnehmung und Grundhaltung.
Ein offenes Seminar für alle Interessierten!

Do. 03.Dezember 2015 um 19.00 Uhr 
Ort: Weener, „Dechant-Friese-Haus“

Ökumenisches Dank- und Gedächtnisläuten in Oldersum

am .

Glocke
Oldersum. (SK) In Oldersum wurde ab Oktober 2015 an jedem ersten Montag im Monat um 20.00 Uhr für einen besonderen Anlass ein Dank- oder Gedächtnisläuten eingeführt. Beteiligt sind die reformierten Kirchengemeinden Oldersum, Tergast, Gandersum, Rorichum und die katholische Kirche in Oldersum.

Anlass im November (2.11.15):
Die Glocken rufen zum Gedenken an die Verstorbenen unserer Gemeinden, aber auch zum Gedenken an die vielen Gefallenen beider Weltkriege.
Lasst uns auch der KZ-Häftlinge und der Flüchtlinge gedenken, die diese fürchterliche Zeit nicht überlebt haben.
Wir trauern mit allen Familien, deren Angehörige diesen Krieg nicht überlebt haben.

Anlass im Dezember (7.12.15):
Die Glocken rufen zum Gebet für den Frieden in der Welt – besonders in der arabischen/ muslimischen Welt, um allen Menschen die Heimat zu erhalten.
Symbolisch wünschen die Glocken allen eine friedvolle und besinnliche Advents- und Weihnachtszeit.

Einladung zum Martinsumzug

am .

logo kindergarten 300 200x138Leer (MF) Der Kindergarten St. Marien und die Kirchengemeinde St. Marien laden alle Kinder und Eltern herzlich zum Martinsumzug am kommenden Mittwoch ein.

Der Martinsumzug beginnt am Mittwoch um 17.00 Uhr in der Kirche von St. Marien Leer-Loga in der Bavinkstraße 38.

Taizé-Friedensgebet in Leer

am .

Taize2014 211 1600x1200
Leer. (MF) Aus Anlass der aktuellen Situation der Flüchtlingsströme weltweit und seiner Ursachen, lädt der Chor "Good News" für Mittwoch, 7. Oktober 2015, um 19:30 Uhr zu einem Taizé-Friedensgebet in die Kirche St. Marien Leer-Loga, Bavinkstraße 38, 26789 Leer, ein.

Mit Texten und Gesängen aus Taizé in Frankreich, soll für das friedliche Miteinander ein Zeichen gesetzt werden. Durch ihr Dasein selbst ist die Communauté, deren Brüder aus den verschiedensten Konfessionen und Ländern kommen, ein konkretes Zeichen der Versöhnung unter gespaltenen Christen und getrennten Völkern. Die Brüder leben als Zeugen des Friedens unter Menschen an benachteiligten Orten in Asien, Afrika und Südamerika und versuchen unter den Ärmsten ein Zeichen der Liebe zu sein. Sie teilen ihr Leben mit Straßenkindern, Gefangenen, sterbenden und einsamen Menschen.

Stellenanzeige: Erzieher/-in gesucht

am .

st marien stellenanzeige kindergarten 2015 10 01
Die Katholische Kirchengemeinde St. Marien Leer-Loga sucht für ihre Kindertagesstätte „Kindergarten St. Marien“ ab sofort eine Erzieherin/einen Erzieher zur Vertretung.

Der Beschäftigungsumfang beträgt 34 Wochenstunden. Die Vertretungskraft wird für die Krankheitsvertretung in der Vogelgruppe des Kindergartens St. Marien eingesetzt, dementsprechend sind die Arbeitszeiten überwiegend vormittags, teilweise als auch ganztags. Das Arbeitsverhältnis ist befristet (im Rahmen einer Krankheitsvertretung) bis zum 31.12.2015.

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte Erzieherin/anerkannter Erzieher oder als staatlich anerkannte Sozialassistentin/anerkannter Sozialassistent
  • Zugehörigkeit zur katholischen Kirche und Übereinstimmung mit
  • ihren Grundsätzen
  • zeitlich flexible Einsatzmöglichkeiten
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • persönliches Engagement

Wir bieten:

  • einen vielseitigen, interessanten Arbeitsplatz in einem engagierten Team
  • eine leistungsgerechte Bezahlung
  • eine betriebliche Altersversorgung bei der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse (KZVK)
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Für die Beantwortung weiterer Fragen steht Ihnen die Leiterin der Kindertagesstätte Frau Heike Buschmeier unter der Telefonnummer 0491 - 13445 zur Verfügung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (insbesondere Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 9.10.2015 an die Kath. Kirchengemeinde St. Marien Michael Fischer - Bavinkstraße 38 – 26789 Leer

Der Kirchenvorstand

Patenschaft endet mit Rekordspende

am .

2015 09 27 Campina Scheckübergabe 009 1600x1067
Fotos: L. Anbergen - Text: T. Möhlmann
Die katholische Kirchengemeinde St. Marien Leer-Loga überreichte den „Missionsschwestern vom heiligen Namens Mariens“ einen Scheck in Höhe von 17.160 Euro und beendete damit ihr über 30 Jahre währendes Engagement für eine Kindertagesstätte in Brasilien.

Leer. (TM) Im Rahmen einer Messe begrüßten Pastor Andreas Robben und Diakon i. R. Peter Eßer am 27. September in der Kirchengemeinde St. Marien Leer-Loga die stellvertretende Generaloberin des Ordens, Schwester Clemente Bonhaus und Schwester Rosa Bieger. Letztere berichtete ein letztes Mal von den Aktivitäten in Campina da Lagoa.

Messdiener besuchen ehemaligen Pfarrer

am .

messdiener oesede 2015 09 19 1200x900
Foto: St. Marien Leer-Loga
Alle Messdiener von St. Marien waren eingeladen zu einer Fahrt zu Pastor Stuller nach Kloster Oesede.

Oesede. (TM) Am Samstag dem 19. September um 9 Uhr fuhren wir mit zwei Bullis und guter Laune in Richtung Osnabrück. Nach gut zwei Stunden Fahrt trafen wir am Zielort Georgsmarienhütte ein. Pastor Stuller begrüßte uns und führte uns durch die Klosteranlage, die – bis 1803 ein Benediktinerinnenkloster – heute eine Grundschule und das Pfarrbüro der dortigen Gemeinde beherbergt und einer Hand voll Pastoren und einer Gruppe indischer Ordensschwestern als Wohnstätte dient.

Erntedank am 04.10.2015 in Oldersum

am .

erntedank1 200 293 Foot herz Jesu weidenOldersum (SK). Liebe Gemeinde,
vor einem Jahr bekam unsere Kirchengemeinde „Mariä Himmelfahrt“ das bischöfliche Zertifikat zur „fairen Gemeinde“ von Herrn Hoffmann verliehen. Mit der Überreichung sind wir die Verpflichtung eingegangen, möglichst fair gehandelte Produkte einzukaufen und darauf zu achten, ökologisch verantwortungsvoll zu handeln. Im Gottesdienst wollen wir anlässlich des Erntedankfestes am 4. Oktober uns und unser Handeln und den damit folgenden Konsequenzen für die Welt in den Blick nehmen.
Herzlich sind Sie eingeladen, Früchte aus Ihrem Garten oder selbstgemachte Marmelade etc. mitzubringen und diese mit um den Altar zu legen, wenn sie diese anderen Gottesdienstbesuchern zur Verfügung stellen wollen.

Gerne können ihre Gaben schon am Samstag (3.10.) ab 10.00 Uhr zur Kirche gebracht werden – dann wollen wir diese schmücken, aber auch am Sonntag vor der Messe können Sie Ihre Produkte gerne um den Altar legen. Nach der Kirche ist wieder ein Frühstück für alle geplant und auch in diesem Jahr sind wir darauf angewiesen, dass Sie etwas zu Essen mitbringen – frei nach dem Motto: Wenn jeder gibt was er hat, dann werden alle satt!

Noch ein Hinweis zum Schluss: Die Firmlinge unserer Gemeinde werden am Freitag fair gehandelte Produkte einkaufen, die Sie gerne gegen einen entsprechenden Kostenbeitrag erwerben können!

KEB-Reihe: Glaube im Gespräch

am .

durchatmen
MoWeLeLe (SK). Bischof Bode hat für unser Bistum ein sogenanntes „Sabbatjahr“ unter dem Titel „Zu Atem kommen“ ausgerufen. Dieser Idee möchten wir gerne folgen:

… zu Atem kommen – Kraftquellen für das Leben erschließen
Sich dem Rausch des Alltags hinzugeben, kann ruhe- und rastlos machen. Das Seminar in der Reihe „Glaube im Gespräch“ möchte dagegen zu Atem kommen lassen.
Biblische und weitere Quellen und Denkanstöße ermöglichen es, sich der Frage nach einem tragenden Glauben und Leben zuzuwenden und miteinander ins Gespräch zu kommen.
Übungen verhelfen zu einer bewussten Selbstwahrnehmung und Grundhaltung.
Ein offenes Seminar für alle Interessierten!

Do. 17. September 15 um 19.00 Uhr  und Do. 15. Oktober 15 um 19.00 Uhr (+ 03.12.15)
Ort: Weener, „Dechant-Friese-Haus“

Login