Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Jugendgruppe besucht Musik an d’Diek Festival

am .

12 08 JG auf Party
Leer: Am Samstag, den 12.08.2017 besuchte die Jugendgruppe  Musik an d’Diek in Leeort. Das kostenlose Open Air Festival wird jährlich vom FC Leerort veranstaltet, mit mehreren Livebands und Wohnzimmerkonzerten. Für uns war es ein besonderer Anlass, denn ein Mitglied aus unserer Gruppe trat dort mit ihrer eigenen Band auf: 8 Seasons hat bereits ein Album aufgenommen und zu mehreren Veranstaltungen gespielt (Homepage: www.8seasons-band.com ). Zu späterer Stunde folgte dann ausgelassenes Mitsingen und Mittanzen zu den anderen Livebands, sodass wir am Ende sagen konnten, dass es ein wirklich gelungener, wunderschöner Abend war. Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei!

„Die Schrift nicht kennen, heißt Christus nicht kennen.“ - KEB-Gesprächsabende

am .

bibel keb

„Die Schrift nicht kennen, heißt Christus nicht kennen.“ Diese Worte schrieb Hieronymus schon vor mehr als 1600 Jahren. Heute sind sie aktueller denn je.

 Wie bereits im Vorwort erwähnt, laden wir Sie neben dem Vortrag am 30.8. zu fünf Gesprächsabenden ein:

28. September 17:    Marta und Maria – „… sie hat den rechten Teil erwählt.“

 2. November 17:      „Das Hohe Lied der Liebe“

14. Dezember 17:     Das Reich Gottes:

                             ,… an dem ich mit euch von neuem davon trinke im Reich meines Vaters.“

                            „Mein Reich (Königtum) ist nicht von dieser Welt.“

                            „…dein Reich komme…“

25. Januar 18:       „Das Gleichnis von den 10 Jungfrauen“

22. Februar 18:      „Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um und glaubt an das Evangelium.“

Ort:              Dechant-Friese-Haus, Weener

Zeitrahmen: 19.30 Uhr – ca. 21.00 Uhr

 

Patronatsfest am 20.08. in Oldersum

am .

Bronzeplatte Nr. 1 HP
Oldersum (mf): Am 20.8. wollen wir mit einem festlichen Gottesdienst das Patronatsfest unserer Gemeinde feiern.
Seitens einiger Gemeindemitglieder kam die Idee auf, mit einer Bronzetafel daran zu erinnern, dass unsere Kirchengemeinde ihr  (in diesem Jahr das 65jährige) Bestehen verschiedenen Gruppen in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts zu verdanken hat: Flüchtlingen, Vertriebenen und engagierten „Einheimischen“.
Da wir uns als „Faire Gemeinde“ verstehen, wollen wir mit dem Anbringen der Bronzetafel auch an die aktuelle Situation vieler Flüchtlinge in der heutigen Zeit gedenken: Geschichte wiederholt sich – leider – immer wieder.

Konkret bedeutet das für den Ablauf am 20.8.:
-    8.45 Uhr  Feier der Heiligen Messe
-    Im Anschluss: Anbringen der Bronzetafel

Ab etwa 11.00 Uhr laden wir zu einem Grillfest ein, mit dem wir uns bei all denen bedanken wollen, die unser Gemeindeleben bereichern: sei es im liturgischen oder caritativen Bereich oder durch sonstiges Tun und Handeln.

Neuer Kirchenführer St. Michael Leer

am .

St Michael Kirchenführer Teaser 570x570
Der neue Kirchenführer für die Kirche St. Michael Leer ist fertiggestellt und kann ab sofort auf unserer Internet-Seite mowelele.de heruntergeladen werden.

Die katholische Kirche St. Michael Leer wurde 1775 erbaut und am 15. Dezember desselben Jahres vom damaligen Pfarrer Pater Venestus Frankenfeld (Franziskanerkloster Aschendorf) eingeweiht. Der Anbei eines Seitenschiffes erfolgte 1951. 2014/2015 ist die Kirche aufwendig renoviert worden und hat im Innenraum ein ganz neues Gesicht bekommen und der Kirchenraum wurde verkleinert. Dabei wurde auch ein Gedenkort für die "Lübecker Märtyrer" und für weitere Opfer des Nationalsozialismus geschaffen. Hermann Lange, einer der vier Lübecker Märtyrer, stammt aus Leer. Ihm und seinen drei Gefährten sowie dem Pfarrer Heinrich Schniers, der 1942 im KZ Dachau starb, ist die Gedenkstätte gewidmet.

 


Gespräch "Glauben in der Diaspora"

am .

steinberg connemann 800x600
Gespräch mit Gitta Connemann (MdB) und dem Vorsitzenden des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Thomas Sternberg

MoWeLeLe (red). Zu einem Gespräch „Glauben in der Diaspora“ mit Gitta Connemann (MdB) und Thomas Sternberg (Vorsitzender des Zentralkomitees der deutschen Katholiken) sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Es findet statt am Dienstag, den 15. August, von 14.30 bis 16:00 Uhr im Hermann-Lange-Haus, Saarstraße 15, 26789 Leer.

Die Begegnung beginnt mit einem Impuls von Thomas Sternberg.
Gitta Connemann wird das Treffen moderieren.

KEB: Kann es heute noch Wunder geben? – Ansichten eines Naturwissenschaftlers

am .

KEB WunderWeener (sk). Dass Wunder geschehen, Gott Gebete hört und beantwortet und dass das Leben in einen größeren sinnvollen Zusammenhang eingebettet ist, das glauben Menschen seit alters her. Die naturwissenschaftlich-technische Sicht auf die Welt scheint heute jedoch zu beweisen, dass für Wunder oder Übernatürliches kein Raum mehr bleibt. So etwas zu erleben sei dann eben Zufall oder Täuschung. Kann denn trotzdem beides wahr sein – die exakte Naturwissenschaft  wie auch der Glaube, dass Wunder geschehen können?
Der für alle Interessierten offene Vortrags- und Gesprächsabend der Katholischen Erwachsenenbildung Ostfriesland und der Kath. Kirchengemeinde Weener zum Thema „Kann es heute noch Wunder geben? – Ansichten eines Naturwissenschaftlers mit dem Biophysiker Dr. Christoph Methfessel fragt nach dem Verhältnis von Naturwissenschaft und Glaube an die Möglichkeit von Wundern und versucht diese Grenze zu bestimmen.
Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 30.08.2017 um 20.00 Uhr in Weener im Dechant-Friese-Haus, Neue Straße statt.

Aufgaben von Messdiener/innen?

am .

HP MD Aufgaben
Leer (mf): Welche Aufgaben haben eigentlich die Ministranten?

In der letzten Ministrantenstunde am Samstag, den 17.06.2017, beschäftigten sich die Ministranten von St. Marien etwas genauer mit ihren Aufgaben im Gottesdienst. Dazu erstellten sie Plakate und präsentierten in kleinen Gruppen einzelne Aufgaben, mit denen sie sich genau beschäftigt hatten. Die Ministranten erklärten den Ablauf und den Zeitpunkt ihrer Aufgabe und gaben zusätzlich noch hilfreiche Tipps und Tricks, wie man sich das Ganze besser merken kann. Insgesamt stellten wir fest, das Ministranten schon eine Menge im Gottesdienst zu tun haben und sich viel merken müssen, das aber auch ganz viel Spaß macht!

St. Marien beim Leeraner Orgelsommer

am .

Orgel Spiel 800x534
Internationaler Leeraner Orgelsommer vom 22. Juni bis zum 27. Juli
 
In diesem Jahr wird erstmals zu Konzerten des Internationalen Leeraner Orgelsommers in die St. Marienkirche eingeladen. Die klangschöne Ahrend & Brunzema-Orgel und die hervorragende Akustik der Kirche werden diese Konzerte zu einem besonderen Erlebnis werden lassen.

Der Eintritt ist jeweils frei. Am Ausgang wird um eine Spende für die Konzertreihe erbeten.
 
Das festliche Eröffnungskonzert am Donnerstag, dem 22. Juni um 20.00 Uhr gestaltet Darija Schneiderova (Weener) mit Werken von D. Buxtehude (Toccata F-Dur BuxWV 156), F. Tunder (Choralfantasie „In dich hab ich gehoffet, Herr“), J.S. Bach (Praeludium und Fuge D-Dur BWV 532 und Trio über „Allein Gott in der Höh sei Ehr BWV 676), F. Mendelssohn Bartholdy (Sonate Nr. IV B-Dur) und J.G. Rheinberger (Sonate Nr. 3 G-Dur). 

Im zweiten Konzert am Donnerstag, dem 29. Juni um 20.00 Uhr bringt LKMD Winfried Dahlke (Weener) Werke von F. Mendelssohn Bartholdy (Sonate Nr. 2 c-Moll/C-Dur), F. Tunder (Choralfantasie „Auf meinen lieben Gott“), D. Buxtehude (Choralfantasie „Nun freut euch lieben Christen gmein“), J.S. Bach (Vater unser im Himmelreich BWV 682) und J.G. Rheinberger (Sonate Nr. 4 a-Moll) zu Gehör.

Zum dritten Konzert am Donnerstag, dem 6. Juli um 20.00 Uhr gastiert Arturo Barba aus Spanien an der Ahrend & Brunzema-Orgel. Arturo Barba, geboren in Valencia, ist Professor an der Hochschule für Musik in Valencia (CSMV) und entfaltet eine intensive Konzerttätigkeit. Er ist Hauptorganist des Valencia Orchesters und des Opernorchesters von Palau de Les Arts, mit dem er als Solist unter bedeutenden Regisseuren gearbeitet hat. 

Die folgenden Konzerte finden dann an der Ahrend-Orgel der Lutherkirche statt.

Login