Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

KEB: Kann es heute noch Wunder geben? – Ansichten eines Naturwissenschaftlers

am .

KEB WunderWeener (sk). Dass Wunder geschehen, Gott Gebete hört und beantwortet und dass das Leben in einen größeren sinnvollen Zusammenhang eingebettet ist, das glauben Menschen seit alters her. Die naturwissenschaftlich-technische Sicht auf die Welt scheint heute jedoch zu beweisen, dass für Wunder oder Übernatürliches kein Raum mehr bleibt. So etwas zu erleben sei dann eben Zufall oder Täuschung. Kann denn trotzdem beides wahr sein – die exakte Naturwissenschaft  wie auch der Glaube, dass Wunder geschehen können?
Der für alle Interessierten offene Vortrags- und Gesprächsabend der Katholischen Erwachsenenbildung Ostfriesland und der Kath. Kirchengemeinde Weener zum Thema „Kann es heute noch Wunder geben? – Ansichten eines Naturwissenschaftlers mit dem Biophysiker Dr. Christoph Methfessel fragt nach dem Verhältnis von Naturwissenschaft und Glaube an die Möglichkeit von Wundern und versucht diese Grenze zu bestimmen.
Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 30.08.2017 um 20.00 Uhr in Weener im Dechant-Friese-Haus, Neue Straße statt.

Aufgaben von Messdiener/innen?

am .

HP MD Aufgaben
Leer (mf): Welche Aufgaben haben eigentlich die Ministranten?

In der letzten Ministrantenstunde am Samstag, den 17.06.2017, beschäftigten sich die Ministranten von St. Marien etwas genauer mit ihren Aufgaben im Gottesdienst. Dazu erstellten sie Plakate und präsentierten in kleinen Gruppen einzelne Aufgaben, mit denen sie sich genau beschäftigt hatten. Die Ministranten erklärten den Ablauf und den Zeitpunkt ihrer Aufgabe und gaben zusätzlich noch hilfreiche Tipps und Tricks, wie man sich das Ganze besser merken kann. Insgesamt stellten wir fest, das Ministranten schon eine Menge im Gottesdienst zu tun haben und sich viel merken müssen, das aber auch ganz viel Spaß macht!

St. Marien beim Leeraner Orgelsommer

am .

Orgel Spiel 800x534
Internationaler Leeraner Orgelsommer vom 22. Juni bis zum 27. Juli
 
In diesem Jahr wird erstmals zu Konzerten des Internationalen Leeraner Orgelsommers in die St. Marienkirche eingeladen. Die klangschöne Ahrend & Brunzema-Orgel und die hervorragende Akustik der Kirche werden diese Konzerte zu einem besonderen Erlebnis werden lassen.

Der Eintritt ist jeweils frei. Am Ausgang wird um eine Spende für die Konzertreihe erbeten.
 
Das festliche Eröffnungskonzert am Donnerstag, dem 22. Juni um 20.00 Uhr gestaltet Darija Schneiderova (Weener) mit Werken von D. Buxtehude (Toccata F-Dur BuxWV 156), F. Tunder (Choralfantasie „In dich hab ich gehoffet, Herr“), J.S. Bach (Praeludium und Fuge D-Dur BWV 532 und Trio über „Allein Gott in der Höh sei Ehr BWV 676), F. Mendelssohn Bartholdy (Sonate Nr. IV B-Dur) und J.G. Rheinberger (Sonate Nr. 3 G-Dur). 

Im zweiten Konzert am Donnerstag, dem 29. Juni um 20.00 Uhr bringt LKMD Winfried Dahlke (Weener) Werke von F. Mendelssohn Bartholdy (Sonate Nr. 2 c-Moll/C-Dur), F. Tunder (Choralfantasie „Auf meinen lieben Gott“), D. Buxtehude (Choralfantasie „Nun freut euch lieben Christen gmein“), J.S. Bach (Vater unser im Himmelreich BWV 682) und J.G. Rheinberger (Sonate Nr. 4 a-Moll) zu Gehör.

Zum dritten Konzert am Donnerstag, dem 6. Juli um 20.00 Uhr gastiert Arturo Barba aus Spanien an der Ahrend & Brunzema-Orgel. Arturo Barba, geboren in Valencia, ist Professor an der Hochschule für Musik in Valencia (CSMV) und entfaltet eine intensive Konzerttätigkeit. Er ist Hauptorganist des Valencia Orchesters und des Opernorchesters von Palau de Les Arts, mit dem er als Solist unter bedeutenden Regisseuren gearbeitet hat. 

Die folgenden Konzerte finden dann an der Ahrend-Orgel der Lutherkirche statt.

11. Väter-Kinder-Zelten in Stickhausen

am .

VKZ2017 Start
Leer (mf): 30 Kinder und 20 Väter erlebten beim 11. Väter-Kinder-Zelten 2 harmonische Tage auf dem Zeltplatz in Stickhausen an der Jümme. Wo der Freitag kurz vor der Abfahrt sehr regenreich begann, war die Fahrt auf den Rädern nach Stickhausen trocken. Baden, spielen, grillen, klönen und die Seele baumeln lassen haben die Tage gut gefüllt. Am Sonntag kamen alle gut gelaunt und müde wieder in Leer an, so dass die Mütter ihre Kinder und Männer wieder ins Herz schließen konnten. Das 12. Väter-Kinder-Zelten findet vom 15. bis 17. Juni 2018 wieder in Stickhausen statt. Veranstalter ist der Männerkreis St. Marien. Kontakt: Gemeindereferent Michael Fischer - Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wort-Gottes-Feier-Leiter/-innen vorgestellt

am .

WGF Leiter mit Pastor 800x600
St. Marien Leer-Loga (la). Im Rahmen einer Heiligen Messe hat Pfarrer Dr. Andreas Robben der Gemeinde die aktiven Wort-Gotte-Feier-Leiterinnen und -Leiter vorgestellt, die derzeit in St. Marien regelmäßig Wort-Gottes-Feiern mit der Gemeinde feiern.

Die Wort-Gottes-Feiern finden in St. Marien Leer-Loga in der Regel an jedem ersten Sonntag im Monat statt (in den Kirchenjahren, wenn Samstags Gottesdienst in St. Marien ist, finden die Wort-Gottes-Feiern am dritten Samstag im Monat statt).

Die Gewänder wurden von Ordensschwestern in der Benediktinerinnen-Abtei "Unserer Lieben Frau zu Varensell" für uns in Handarbeit gefertigt. Zu den jeweiligen Sonntagen tagen die Wort-Gottes-Feier-Leiterinnen und Leiter entsprechende Bänder in den liturgischen Farben.

Auf dem Foto zu sehen sind (von links nach rechts): Michael Fischer, Dr. Ruth Hinders, Pfarrer Dr. Andreas Robben, Petra Scharlach, Ludger Anbergen. Es fehlt auf dem Bild: Ursula Wingert.

Weitere Informationen zu Wort-Gottes-Feiern: hier klicken.

 

Ausstellung "Glänzende Aussichten" gut angelaufen

am .

Ausstellung2

 

St. Michael (sk). Am Samstag (3.6.) wurde die Ausstellung "Glänzende Aussichten" in St. Michael, Leer, eröffnet. Über 30 Interessierte besuchten nach dem Gottesdienst die Ausstellung. Mit einem Glas Sekt wurde der Rundgang entlang der über 40 Karikaturen gestartet. Es wurde herzhaft gelacht, aber oft blieb einem auch das Lachen im Hals stecken. Bereits am Vormittag kamen über 40 Besucherinnen und Besucher in die Ausstellung.

 

 

 

Ausstellung1
Ausstellung3

Konzert zur Orgel-Fertigstellung

am .

oldersum orgel einweihung 2017 06 11 600x630
Oldersum (la). Zur Einweihung der Fertigstellung der Bensmann-Orgel in der katholischen Kirche Mariä-Himmelfahrt in Moormerland (Oldersum) findet am Sonntag, 11. Juni 2017 um 16:00 Uhr ein festliches Orgelkonzert in der Kirche statt.

Werke von Christian Erbach, Franz Tunder und Dieterich Buxtehude stehen auf dem Programm, um die Vielfalt und Klangqualität der Orgel darzustellen.

Die Stücke werden gespielt von Darija Schneiderova und dem ev.-ref. Landskirchenmusikdirektor Winfried Dahlke aus Weener.

Der Eintrit zu dem Konzert ist frei, es wird um eine Spende zur Kostendeckung gebeten. Im Anschluss an das Konzert findet im benachbarten Pfarrer-Otten-Haus ein Empfang statt, zu dem alle Konzertgäste herzlich eingeladen sind.

Ausstellung "Glänzende Aussichten" in der Pfarreiengemeinschaft

am .

ausstellung glaenzende aussichten
mowelele (sk). 99 Karikaturen zu den Themen Klimawandel, Konsum, Armut und Hunger hat das Hilfswerk MISEREOR zu einer Ausstellung zusammengefasst und wird in der Zeit vom 3. – 15. Juni 2017 in den Räumen der kath. Kirchengemeinden in Leer, Oldersum und Weener zu sehen sein. Es sind ernste Themen, die von bekannten Karikaturisten wie Thomas Plaßmann, Renate Alf, Walter Hanel, Barbara Henniger, Gerard Mester, Erich Rauschenbach und noch anderen ins Bild gebracht werden.
Die Auswirkungen des Klimawandelns, die dennoch ungebremste Ressourcenvertilgung und Konsumwelle, die absurde Spannung zwischen Hunger und Mangelernährung auf der einen Weltseite und die Probleme vom Zivilisationskrankheiten durch Überangebot auf der anderen, die Flüchtlingsbewegungen und die Vermüllung unserer Welt  – all das wird mit spitzer Feder gezeichnet– und zugleich mit einer gehörigen Prise Humor gewürzt.
Dieser Humor verniedlicht die angesprochenen Herausforderungen und Probleme nicht, sondern hilft im Gegenteil, Realitäten ungeschminkt und klar anzusehen ohne zu resignieren. Humor hilft trotz allem, Hoffnung zu bewahren, macht Mut, anzupacken und zu ändern, was geändert werden muss. Widersprüche zwischen unserem Denken und unseren Absichten und dem tatsächlichen persönlichen, gesellschaftlichen und politischem Handeln werden aufgedeckt und bringen zum Nachdenken-  angesichts der karikaturistischen Zuspitzung jedoch auch zum Lachen.
Das ist allemal ein besserer Ausgangspunkt für Veränderungen als der erhobene Zeigefinger. In Leer wird der größte Teil der Bilder zu sehen sein. Eine kleinere Auswahl wird in den Gemeindehäusern in Oldersum und Weener ausgestellt. Den Informationsflyer zu Ausstellung können Sie hier herunterladen.

Ausstellung „Glänzende Aussichten“ 3. – 15. Juni
Öffnungszeiten

Kulturnacht in den Altstadtkirchen

am .

Kulturnacht 2017 800x533
Vier Pastoren öffnen drei Pforten.
Zwölf Programme in vier Stunden in drei Kirchen

Leer. Die vier Pastoren der drei Altstadtkirchen in Leer halten die Pforte schon einmal auf. Zum 14. Mal laden die Kirchengemeinden in der Leeraner Altstadt am 16. Juni 2017 zur Kulturnacht Kirche ein. Superintendent Burghard Klemenz und Pastor Christoph Herbold von der Lutherkirchengemeinde, Pastor Uwe Wiarda von der reformierten Gemeinde und Pfarrer Dr. Andreas Robben von der katholischen Gemeinde St. Michael haben ein Programm aus Bewährtem und Neuem zusammengestellt.

Andreas Robben freut sich besonders, dass Ulrike Böhmer mit ihrem Kirchenkabarett wieder nach Leer kommt. Gleich zweimal steht die Katholikin aus Iserlohn auf der Bühne der St.-Michaels-Kirche: „Hier stehe ich! Ich kann auch anders“. Ebenfalls ein Doppelprogramm liefert das „Noord Drents Kammerorchester Divertimento“ aus Assen in der Großen Kirche. „Das haben wir unseren guten Kontakten in die Niederland zu verdanken“, so Pastor Uwe Wiarda. Neu im Programm der Lutherkirche ist die Theatergruppe Oldersum mit plattdeutschen Stücken.

Der Eintritt zu allen Kirchen ist frei. Stündlich wechselt das Programm. Dazwischen gibt es 15-Minuten-Pausen und um 21.15 Uhr eine Dreiviertelstunde Zeit für Gespräch und Geselligkeit. Die Programme liegen rechtzeitig in den Kirchen aus.

Login